Alle Pressemitteilungen

Mário Centeno wird der Eurozone guttun

Nicht nachlassen im Kampf gegen HIV!

Keine Entwicklungshilfe fürs Militär

Döner und Gyros bleiben am Spieß

Flugzeuge und Drohnen starten künftig sicherer

Nachhaltige Lösung der Flüchtlingskrise so nicht möglich

Globaler Handel muss fair und nachhaltig werden

Erster Schritt in die richtige Richtung

Top-Thema ist Afrikas Jugend

EU-Klimaschutz mit Außenwirkung

Etappensieg für die Energie-Union

EU und Russland brauchen parlamentarischen Dialog

MeToo-Debatte muss in gesellschaftlichen Wandel münden!

Diktatoren dürfen keine europäische Waren missbrauchen

Sitzverlegung zulasten von Beschäftigten unterbinden!

Bio-Sektor vor ungewisser Zukunft

Eurozone muss Mut zu gemeinsamer Wirtschaftspolitik entwickeln

Grußwort zur Großkundgebung der IG Metall am 23.11.2017 in Andernach

Mehrheit stimmt gegen leichteren Zugriff auf Rundfunk-Mediatheken

Kindesentziehungen durch bessere Zusammenarbeit eindämmen

Vertragsrecht 4.0 beschlossen

Endlich alle Möglichkeiten ausschöpfen

Verpasste Chance

Mehr Mittel für Jugend- und Wachstumsinitiativen

Schwierigste Etappe liegt noch vor uns

Soziale Ungleichheit ist Wachstumskiller

Wie zwei Kontinente enger zusammenrücken

Für ein faires europäisches Asylsystem

Klimaschutz ist kein Selbstläufer

Ein erster Schritt - aber lange nicht hinreichend

Polnische Regierung rüttelt an Grundpfeilern der EU

Erstmals Arbeitnehmer- und Umweltstandards verankert

Appell für die kulturelle Vielfalt

EU-Kommission hinkt bei der Verkehrssicherheit der Technologie hinterher

Weckruf zu Bildung und Kultur

Einhaltung von Verbraucherrechten sicherstellen

Die britische Regierung ist nicht verhandlungsfähig

Kompromiss mit Makel

Demokratische Kontrolle entscheidend

Auf griechischen Inseln droht humanitäre Katastrophe

Kampf gegen multiresistente Keime auch im Schweinestall

Richtiger Anreiz für sauberere Fahrzeuge

Alles andere als paradiesisch für das Gemeinwohl

Klimaallianz muss Stärke beweisen

Jamaika wird Runde der Mutlosen

Solidarität mit der demokratischen Opposition in Venezuela

Privatsphäre nicht den Lobbyisten zum Fraß vorwerfen

So funktioniert transparente Handelspolitik

Wir in Europa. Wir, das sind die 
16 SPD-Abgeordneten 
im Europäischen Parlament.

Erfahren Sie mehr über uns